Energielexikon

Normung

Ordnungsinstrument des technisch-wirtschaftlichen Lebens und integrierender Bestandteil der Wirtschafts- und Rechtsordnungen. Nach Vollendung des EU-Binnenmarktes wird es keine nationalen Normen mehr geben. F├╝r eine ├ťbergangszeit sind sie notifizierungspflichtig und auf diesem Wege auf eventuelle Handelshemmnisse zu ├╝berpr├╝fen.

In Deutschland ist das DIN Deutsches Institut f├╝r Normung mit Sitz in Berlin f├╝r die Normung zust├Ąndig. Es verwaltet das deutsche Normenwerk (DIN-Normen). F├╝r Mineral├Âlnormen ist der Fachausschuss Mineral├Âl- und Brennstoffnormung (FAM) zust├Ąndig (DIN-Normen f├╝r Mineral├Âl).

Alle EN- oder ISO-Normen werden aufgrund vertraglicher Regelungen in Deutschland unver├Ąndert als DIN EN- bzw. DIN ISO-Normen herausgegeben.

Zurück zur Übersicht